Robben hinein in die Sonne

Robben Ford: "Into The Sun" (Foto: Mascot)
Robben Ford: "Into The Sun" (Foto: Mascot)

Eine interessante Veröffentlichung steht Ende März bei Mascot Records an: Robben Ford veröffentlicht sein neuestes Studioalbum „Into The Sun“. Eine kleine Idee zu dem Album bekommt man schon mal unter dem Link:

https://www.youtube.com/watch?v=9Ud7A8OrU4Q&feature=youtu.be

 

Mit dem Nachfolger des von Kritikern gefeierten „A Day In Nashville“ (2014) und „Bringing It Back Home“ (2013) schlägt Ford ein neues Kapitel in seiner musikalischen Geschichte ein. „Into The Sun“ beweist vom ersten bis zum letzten Ton sein Talent als anspruchsvoller Songschreiber und visionärer Gitarrist

 

Die neue CD von Ford lebt von finessenreichem Songwriting und atemberaubenden Spiel des Gitarrenvirtuosen. Nicht umsonst wird der 63jährige mit Legenden wie Miles Davis, Joni Mitchell und George Harrison verglichen.

 

Er selbst beschreibt das elf Songs umfassende Werk als eines seiner besten – eine bemerkenswerte Äußerung des 5-fach Grammy-Nominierten, dessen umfangreiche Diskographie schließlich mehr als 35 Alben umfasst. So veröffentlichte er nicht nur etliche Soloaufnahmen, sondern auch zahlreiche Alben mit seinen verschiedenen Bands. Als Gastmusiker war er nicht nur auf hunderten von Konzerten zu sehen, sondern auch auf Alben von Bonnie Raitt, Barbra Streisand, Charlie Musselwhite, KISS, Ruthie Foster, Jimmy Witherspoon und Rickie Lee Jones zu hören.

 

Unterstützung holte sich Ford für die neue Scheibe von Southern Rock-Newcomer Tyler Bryant („Stone Cold Heaven“), Allman Brothers-Gitarrist und Gov’t Mule Frontmann Warren Haynes („High Hels And Throwing Things“), Slidegitarren-Guru Sonny Landreth („So Long 4 U“), Americana- und Bluesikone Keb’Mo, Pedal-Steel-Genie Robert Randolph („Justified“) sowie Sängerin und Songwriterin ZZ Ward („Breath Of Me“). Als Toningenieur fungierte Niko Bolas (Neil Young, John Mayer, Keith Richards u. a.).

 

Roben Ford gibts live am:

08.05.14 Karlsruhe, Tollhaus

09.05.14 Hamburg, Fabrik

10.05.14 Köln, Kantine

12.05.14 München, Technikum

13.05.14 Freiburg, Jazzhaus

Kommentar schreiben

Kommentare: 0